Lüneburg, Salzstadt der Hanse

Eine aufmerksame Leserin hat folgenden Hinweis geschickt:

Lüneburg sollte in das Sammelsurium aufgenommen werden. Das Wort Lüne kommt von Saline. Lüneburg verdankt seinen Status als Hansestadt und die vergangen Reichtümer dem großflächigen, unter der Erde lagernden Salzvorkommen. Auch heute kann dies noch in der Bauwerkskunst, die fast komplett erhalten ist bestaunt werden. Allerdings hat die Sache einen Haken; da wo die unterirdischen Salzstöcke liegen sinken Lüneburgs Stadtteile ab.

Das Absacken von Häusern sehen wir überall, wo Bergbau betrieben wird. Wir sollten uns Lüneburg mal ansehen, bestimmt interessant.

Sicherlich gibt es viele weitere Sehenswürdigkeiten in Lüneburg.