Salzwissen – einige Infos zu Salz

Salz ist lebenswichtig
Jeder Mensch hat einen gehäuften Teelöffel Salz im Blut, ebenso erhalten Knochen und Muskeln Salz. Das Salz muss immer ersetzt werden, wir schwitzen es aus. Das Essen nehmen wir mit der Nahrung zu. Im Essen ist ausreichend Salz nötig. Wenn wir zu viel Salz zu uns nehmen, bekommen wir Durst und so kann das Gleichgewicht wieder hergestellt werden.

Gesundheitliche Wirkung von Salz
Salz ist ein wichtiger Mineralstoff. Salzbäder tun gut bei Gelenkbeschwerden, aber sind auch gesund für die Haut. Bei Erkältungskrankheiten hilft das Einatmen von Salz. Unsere Grosseltern habe Salz in die Nasen inhaliert. Zudem stärken Salzbäder den Kreislauf.

Haltbarkeit von Lebensmitteln
Salzgurken, Salzheringe werden mit Salz vor Bakterien geschätzt. Salz entzieht den Bakterien Wasser und sterben dadurch ab. Auch für den Trocknungsprozess ist Salz ein ideales Hilfsmittel. Über längere Zeit konnten nur gesalzene Lebensmittel haltbar gemacht werden.

Salzgewinnung (Meersalz, Salinensalz, Bergsalz)
Das Salz, das wir unseren Speisen zusätzlich beigeben, stammt heute mehrheitlich aus Salzbergwerken, weil die Produktion hier am günstigsten ist. Früher spielten salzhaltige Quellen (Salinen) eine wichtige Rolle und es hat den anstrengenden Beruf des Sieders gegeben. Die Gewinnung aus dem Meer ist ebenfalls sehr arbeits- und weniger energieintensiv, die Sonne wird zum Trocknen genutzt. In den letzten Jahren haben die technischen Möglichkeiten die Salzgewinnung erleichert.

Bestandteile von Salz
Kochsalz, Speisesalz oder Tafelsalz ist eine chemische Verbindung. Sie besteht aus zwei Elementen Natrium und Chlor und heisst deswegen Natriumchlorid. Ein kleiner Anteil bis zu 3% sind andere Salze, wie Magnesiumchlorid und -sulfat. Wenn weitere Stoffe zur Verfeinerung hinzugefügt werden, sprechen wir von raffinierten Salz.

Auftausalz sichert die Mobilität
Für die Sicherheit auf Strassen braucht es bei Vereisung Salz. Salz hat es bezüglich Umweltschutz durchgesetzt, weil es heute vorsichtig eingesetzt wird. Split die Alternative muss schlussendlich als Sondermüll entsorgt werden.

Salz steckt in vielen Produkten
Wasch- und Reinigungsmittel, Farbstoffe, Glas, Backpulver, Medikamente, Feuerlöschpulver, Mineralfutter für Tiere, Glycerin, Kunststoffe, Aluminium, Zellulose und zur Neutralisierung von Säuren sind die wichtigsten Anwendungen.

Das Salzwissen haben wir von der Webseite des Verbandes der Kali und Salzindustrie www.vks-kalisalz.de und neu getextet.